Projekte


Unsere 8 Schulküchen sind alle in Betrieb. Sie haben sich in den Jahren seit KID existiert, zu einer wichtigen und bewährten Institution entwickelt. Alljährlich laden die SchulleiterInnen und wir die Eltern zu einem Informationsabend ein, an denen wir ihnen unser Ernährungsprogramm und die Geldquellen vorstellen, ihnen aber auch klar machen, dass ein bescheidener Beitrag von ihrer Seite erwartet wird, sei es in Geld oder Naturalien. Selbstverständlich steht die Schulküche auch Kindern von mittellosen Eltern offen.


Neuer Schulbus im Layou Valley: Wegen zu kleiner Kinderzahl ist der öffentliche Schulbus gestrichen worden. Wir sind eingesprungen und bieten nun wieder einen von uns bezahlten Bus an. Gerade für die Kinder im Layou Valley mit ihrem einsamen und langen Schulweg ist der sichere Schulbus unserer Meinung nach unverzichtbar. Kürzlich hat ein Erdrutsch den Schulweg unterbrochen, und der Bus muss einen erheblichen Umweg machen. Wir sind in Verhandlung mit den Behörden, was die Kosten anbelangt, wissen aber leider aus Erfahrung, dass solche Verhandlungen lange dauern können.


Kinder an der Westküste von St. Joseph bis Portsmouth haben in den Sommermonaten an zwei Programmen teilnehmen können, in welchen sie einerseits einiges über Umweltschutz, Meeresbiologie, Sicherheit erfahren, aber auch das Fischen erlernen konnten. KID hat sich an den Materialkosten wie Angeln, Schwimmwesten etc. beteiligt und die Animatoren finanziert. Das Programm ist in den Medien auf grosses Echo gestossen und das Interesse derart, dass nun für die Weiterführung neue Geldgeber gesucht werden. Mehr unter …


Das Projekt "einmal pro Monat Fisch" (einer vom Ministerium für Fischerei und einer an der Westküste angesiedelten Fischergenossenschaft durchgeführten Aktion für gesundes Essen) wird weiter unterstützt. Wenn Sie Lust haben, hier sind die Rezepte!



Nach wie vor möchten wir die Behindertenschule "Alpha Center" bei der Herstellung und dem Verkauf von Kleinmöbeln (aus einheimischem Holz) unterstützen. Leider hat der sehr beliebte und geschickte Lehrer gekündigt und das Projekt steckt immer noch in den Kinderschuhen.



Auch nicht so richtig vom Fleck kommt die Jugendgruppe in La Plaine mit ihrem Theaterprojekt. Dort ist der Betreuer entlassen worden. Wir sind daran mit einem Mann Kontakt aufzunehmen, der sich um eine andere Jugendgruppe in La Plaine kümmert und hoffen, dass wir mit ihm und der immer noch interessierten Regisseurin weitermachen können, zumal die Arbeit schon weit fortgeschritten ist.

Dass unsere Zuwendungen für Schulfeiern, Zahnpflege und Sportanlässe bei den Kindern gut ankommen, beweisen die Bilder in der Rubrik "Fotos" !


Zum Projekt Walbeobachtung finden Sie mehr bei der internationalen Organisation für den Delphinschutz.

Am 11. Mai 2011 berichtete Telebasel über Renates Arbeit für KINDER IN DOMINICA.

HH Sept. 2011
Diese Seite drucken